Ambulante Herzgruppe Bad Schönborn - Gefäßsportgruppe

Gefäßsportgruppe

Die ambulante Gefäßsportgruppe richtet sich an Menschen, die an einer Durchblutungsstörung der Beine leiden (sog. "Schaufensterkrankheit"). Diese Verengungen in den Beinarterien führen zu einer Minderdurchblutung der Beine und Füße. Dadurch entstehen bei längeren Belastungen (bsp. längeres Gehen oder Treppensteigen) Schmerzen in den Beinen, die die Betroffenen zum Stehenbleiben zwingen.

In der Gefäßsportgruppe haben die Betroffenen die Möglichkeit u. a. ein strukturiertes Gehtraining durch lizenzierte Gefäßsportübungsleiter zu erfahren. Das Gehtraining ist die wichtigste nicht medikamentöse Therapie bei der konsequenten Behandlung der pAVK (siehe dazu die Leitlinien S3 PAVK der Deutsche Gesellschaft für Angiologie Stand Nov. 2015).
Die Teilnahme an der Gefäßsportgruppe kann durch den Arzt verordnet werden (Empfohlener Rehabilitationssport: Gefäßsportgruppe mit 50 Einheiten in 18 Monaten).

Die Gefäßsportgruppe trifft sich regelmäßig einmal die Woche für 60 Minuten in der Sporthalle der Pflegeklinik Bad Schönborn.